Start / Vaginal bleaching

Vaginal bleaching

Vaginal BleachingVor allem Models und Filmstars glänzen häufig mit einer glatten, ebenmäßigen und vor allem farblich einheitlichen Haut. Da verwundert es kaum, dass auch andere Menschen dieses Schönheitsideal anstreben. Schönheitsoperationen, aber auch das Bleaching der Haut haben entsprechend Hochkonjunktur – zumal hierzulande ein neues Körperbewusstsein zu verspüren ist: Man will attraktiv und fit sein und auch gerne etwas dafür tun. Neben zahlreichen Sport- und Fitnessangeboten gibt es eine Vielzahl kosmetischer Präparate, die zu Wohlbefinden und Selbstvertrauen beitragen. Somit interessieren sich immer mehr Frauen über das Vaginal Bleaching.

★★★ Zur Bleachingcreme für die Vagina ★★★

 

Wozu ist das Bleaching notwendig?

Die menschliche Haut ist nicht komplett gleichmäßig pigmentiert, sondern verfügt über hellere und dunklere Bereiche. Typische Beispiele dafür sind Altersflecken und Sommersprossen, aber auch im Intimbereich ist die Haut deutlich dunkler als am übrigen Körper. Oft wird diese Färbung als weniger attraktiv empfunden, weshalb sich das Vaginal bleaching besonders in den Bereichen der Aktfotografie und Pornografie längst als Standard durchgesetzt hat. Zwar lässt sich mit moderner Bildbearbeitung sehr viel retuschieren, doch widerspricht das auch dem Ehrgeiz von Model und Fotograf: Ein perfektes Bild benötigt kaum noch eine Nachbearbeitung.

Auch in der Freikörperkultur (FKK) kommt es immer mehr auf Details an: Wer keine Kleidung am Körper trägt, kann auch nichts kaschieren. Das Vaginal bleaching lässt die Haut im Intimbereich schön gleichmäßig wirken. Nur so lässt sich eine wirklich einheitliche Bräunung des Körpers realisieren.

 

Für wen eignet sich das Vaginal bleaching?

Prinzipiell ist ein Vaginal bleaching für alle Frauen geeignet, die Wert auf Ihr Äußeres legen. Eine exakte Altersspanne lässt sich dabei nicht bestimmen, für Kinder und Jugendliche ist Vaginal bleaching allerdings schon aus ethisch-moralischen Gründen abzulehnen. Viele Damen, die gerne in die Sauna oder an den FKK-Strand gehen, können jedoch ihre Vagina aufhellen, um sich auf diese Weise noch wohler in der eigenen Haut zu fühlen. Natürlich gilt dies auch für alle, die in der erotischen Kunst oder im Rotlichtbereich tätig sind. Doch auch Frauen, auf die all das nicht zutrifft, können sich für ein Vaginal bleaching begeistern: Auch im komplett bekleideten Zustand ist es ein gutes Gefühl, wenn im Intimbereich alles toll aussieht. Aus diesem Grunde tragen auch viele Menschen im Alltag schöne Unterwäsche, selbst wenn das niemand anderes bemerken wird. Darüber hinaus kann das Vaginal bleaching aber auch Schwung in das Liebesleben bringen, wenn sich der Partner für eine aufgehellte Vagina begeistern kann. Manchmal bewirken die kleinsten Details die größten Dinge – und das gilt auch für Erotik und Sex!

 

Wie funktioniert Vaginal bleaching?

Ein hartnäckiges Gerücht besagt, dass Vaginal bleaching nur mittels höchst umstrittener Substanzen möglich ist – und tatsächlich gibt es in den USA und fernöstlichen Ländern frei verkäufliche Mittel, die in Europa nur sehr begrenzt oder überhaupt nicht zugelassen sind. So sind sich hiesige Dermatologen einig, dass hydrochinonhaltige Präparate nichts im menschlichen Intimbereich zu suchen haben, da ein Gesundheitsrisiko nicht ausgeschlossen werden kann. Dabei darf jedoch nicht unerwähnt bleiben, dass die Haut der meisten Europäer anders beschaffen ist, als es bei Amerikanern oder Asiaten der Fall ist – entsprechend können hier andere Wirkstoffe eingesetzt werden.

Cremes und Präparate sollten auf jeden Fall dermatologisch getestet sein, keine Gifte und schädliche Substanzen enthalten – und nicht einfach irgendwo gekauft werden! Das Internet macht es zwar möglich, Produkte aus aller Welt zu finden und zu bestellen, doch der eigene Körper ist kein gutes Versuchslabor für dubiose Kosmetika aus Übersee. Natürlich gilt das ganz generell, insbesondere aber für das Vaginal bleaching, denn hier wird eine der sensibelsten Stellen des Körpers behandelt! Die hier vorgestellten Bleichcremes enthalten keine gesundheitsschädlichen Inhaltsstoffe.

 

Wo und wie kann man ein Vaginal bleaching machen?

Viele Wellness- und Kosmetikeinrichtungen sind mittlerweile höchst versiert, was das Bleaching der Haut betrifft. Hier weiß man also auch, wie sich eine Vagina aufhellen lässt und welche Methoden dafür empfehlenswert sind. Zudem kann eine erfahrene Kosmetikerin den Intimbereich ihrer Kundin meist besser in Augenschein nehmen, als diese es selber könnte. Allerdings gibt es kein gesundheitlich unbedenkliches Verfahren, das mit nur einer Anwendung auskommt: Im Normalfall muss die Creme ein- bis zweimal täglich aufgetragen werden – und wer würde so häufig zur Kosmetikerin gehen?
Optimal ist es, sich für die erste Anwendung in professionelle Hände zu begeben und die Behandlung dann später selbst fortzusetzen. Vielleicht hat auch der Partner ausreichend Feingefühl und ist gerne behilflich.

 

Was kostet das Vaginal bleaching?

Im Kosmetikstudio ist der Preis natürlich abhängig von der Leistung – meist wird das Bleaching aber als Teil einer ausführlicheren Behandlung durchgeführt.
Wer das Vaginal bleaching selbst durchführt, kann natürlich eine Menge Geld sparen. Die Star White Bleichcreme kostet, in der 50-ml-Tube, 25,95€. Das klingt zwar nicht ganz billig, allerdings wird dafür auch beste, dermatologisch getestete Qualität geboten. Außerdem wird die Creme sehr sparsam auf ein recht kleines Areal des Körpers aufgetragen und ist daher nicht mit einer Bodylotion zu vergleichen. Mit diesem Präparat ist ein schonendes, effektives Vaginal bleaching möglich, ganz ohne Jucken oder Brennen, denn die Inhaltsstoffe sind sehr gut verträglich.